Menschenkörper treiben im Fluss durch Schwäbisch Hall

Schwäbisch Hall 31.12.2018 Fast eine Stunde im Wasser. 56 Menschen überleben. Hört sich dramatisch an. Wenn man dann noch weiß, dass diese 56 Menschen freiwillig in die Fluten gegangen sind, grübelt man schon was da passiert ist. Aber schon einige Wochen zuvor kündigt sich die Aktion mit Bannern auf Straßen in und um Schwäbisch Hall an. Der DLRG lädt wieder zum Kocherabschwimmen ein. Dieses Jahr zum 41. mal. 56 Teilnehmer von unter 10 bis über 70 Jahren wagen es in das kalte Nass. Hatte es noch vor Tagen stark geregnet, sah es schon so aus, dass wegen der Wassermassen, diesmal die Wehre nicht hinuntergerutscht werden könnten. Doch bis zum 31. hatte sich der Kocher beruhigt. Es war eher schon wieder zu wenig Wasser. So hatten die Schwimmer eher Probleme die Wehre ohne anschieben hinunterzukommen. Diesmal bestaunt von einer riesigen Besuchermenge. Deutlich mehr als letztes Jahr, auch wenn da am 40-jährigen Jubiläum genau hundert Menschen auf dem Fluss unterwegs waren, also fast doppelt so viele.

Walter Wagner, Reinold Elbel und ich Uwe Vollrath haben das Treiben filmisch begleitet.

Diesmal waren wir mit unserem neuen Club-Mikrofon unterwegs. Da stellte sich aber heraus, dass man doch vorher erstmal an einer neuen Kamera üben sollte. Dann machten auch noch die anderen Mikrofone auch nicht mit, so dass bei der einen oder anderen Aufnahme nur Rauschen übrig blieb. Beim Schnitt musste dann der eine Ton mit 20 dB angehoben werden. Und. Ja der von der anderen Kamera um 5 dB reduziert werden, damit es einigermaßen einen gleichen Tonpegel ergab. Dann noch den Ton von dem einen Clip über den anderen legen. Hm, schon besser, …

Auch hätten wir einen gemeinsamen Weißabgleich machen sollen. Klappte aber nicht, da wir von unterschiedlichen Stellen aus starteten. Na gut, dass das Schnittprogramm da unterstützt.

Der DLRG veröffentlicht das Video ebenfalls auf seiner Webseite. Auch mit einem Hinweis zur Playlist mit den Kocherabschwimmen-Videos seit 2012. Vielleich findet hier auch Jemand seine Berufung als Rettungsschwimmer, oder Rettungstaucher. Dann einfach beim DLRG vorbeischauen.

https://schwaebisch-hall.dlrg.de/presse/news-detail/neuigkeit/47/News.html

Posted in Gemeinschaftsprojekte, Im Jahr 2019.